Dienstag, 19. September 2017

Start in den Sonntag

Am Sonntag Morgen musste ich grässlich früh aufstehen. Und während ich mal wieder darauf warte, dass auch mein Hirn den Weg vom Schlafzimmer ins Bad findet, höre ich gern Radio. Und hoffe dabei auf Gute-Laune-Musik, damit der bekannte Gedanke "Warum nur tu ich mir das schon wieder an?" vertrieben wird.

Und tatsächlich muss ich nach 2 Minuten schon grinsen. Allerdings etwas ungewollt und leicht ironisch, denn mein Gedanke ist jetzt: "Du wolltest ja unbedingt Gute-Laune-Radio, da hast du es!"

Am Sonntag kommt hier der Lokalsender nämlich seiner gesetzlichen Verpflichtung nach und gibt den christlichen Kirchen die zugesagte Sendezeit (man muss den Leuten ja schließlich am Wochenende auf die Nerven gehen). Und während sonst unterhaltsame Wissensspiele über den Kirchenäther gesendet werden (Naaa, wissen Sie denn, wer Petrus war?), schlagen sie heute ganz andere Töne an.

"Naa, haben Sie sich denn schon überlegt, was einmal auf Ihrem Grabstein stehen soll? Haben Sie schon Vorsorge getroffen?"

Wie gesagt, fröhlich und optimistisch in den Tag starten, das hat was.

Später wurde es übrigens etwas besser. Wir durften gebannt der lautlichen Nachahmung des Kopulationsaktes zweiter Hunde lauschen. Der *Künstler* hatte wohl sehr detailliert beobachtet und wusste dennoch nicht zu begeistern.

Sonntag - hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt

Und muss immer noch grinsen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen